NEW
  •   SpVgg Wiesenbach 1951 e.V. Neuzugänge 21/22 - SpVgg Wiesenbach 1951 e.V. Heimspiel-Richtlinien für Zuschauer - SpVgg Wiesenbach 1951 e.V.  

     

  •   slider00 slider01 slider02 slider03  
  •   slider04 slider05 slider06 slider07  
  •   slider08 slider09 slider10 slider11  
  •   slider12 slider13 slider14 slider15  

Kreisliga, Kreisklasse, Halle & Co - Saison 21/22 - Links zu Artikeln aus der Zeitung & dem Web (diese werden in einem neuen Fenster geöffnet)

  • "Totopokal: Endlich rollt der Ball im Landkreis Günzburg" (Augsburger Allgemeine, Lokales Günzburg, Alois Thoma, 20.07.21)
    Totopokal-Spiele markieren den Start in die Saison eins nach Corona. Was die Partie beim SV Mindelzell besonders auszeichnet.
    Plus-Artikel - Inhalt steht ohne Abo nur beschränkt zur Verfügung.
  • "Späte Tore waren das einzig Positive" (FC Gundelfingen, Walter Brugger, 02.07.21)
    Die Blamage lag für die Bayernliga-Fußballer des FC Gundelfingen in der Luft. Bis drei Minuten...
  • "BFV begrüßt Vorhaben des Freistaats, Grundschüler*innen den Vereinsbeitrag zu finanzieren" (BFV.de, 29.06.21)
    Der Bayerische Fußball-Verband (BFV) begrüßt das Vorhaben des Freistaats Bayern, allen bayerischen Grundschüler*innen des Schuljahres 2021/22 den Neueintritt in einen gemeinnützigen Sportverein zu ermöglichen, indem er im Herbst einmalig die Jahresgebühr in einer Höhe von bis zu 30 Euro übernimmt. Bayerns Ministerpräsident Markus Söder hatte nach der Sitzung des Ministerrates an diesem Dienstag angekündigt, zum Start des neuen Schuljahres jedem Kind entsprechende Gutscheine zukommen zu lassen...
  • "WEITERE LOCKERUNGEN: 200 STEHPLÄTZE ERLAUBT, ZAHL DER GESAMTZUSCHAUER*INNEN AUF 1500 ERHÖHT" (BFV.de, 29.06.21)
    Nur eine Woche nach der vom Bayerischen Fußball-Verband (BFV) geforderten Aufhebung des Stehplatz-Verbots auf bayerischen Amateur-Fußballplätzen hat die Bayerische Staatsregierung weitere Lockerungen auf den Weg gebracht: Demnach können bei Veranstaltungen unter freiem Himmel fortan bei stabilen Sieben-Tages-Inzidenzen unter 50 bis zu 200 Zuschauer*innen auf Stehplätzen untergebracht werden, die Gesamtzahl an Besucher*innen ist auf 1500 beschränkt. Sitzplätze müssen weiter fest zugewiesen werden. Bis dato hatte die Grenze bei 100 Stehplätzen und maximal 500 Zuschauer*innen auf einem Sportgelände gelegen. Die neue Regelung tritt ab Donnerstag, 1. Juli 2021, in Kraft...
  • "Auf den Fußballplätzen im Landkreis Günzburg dürfen Fans wieder stehen" (Augsburger Allgemeine, Lokalsport Günzburg, AZ, 23.06.21)
    Ein Stück Normalität: Künftig sind bei Sportveranstaltungen im Landkreis Günzburg unter freiem Himmel 100 Zuschauer ohne feste Sitzplatzzuweisung erlaubt.
  • "Kabinett gestattet 100 Stehplätze, Gesamtbesucherzahl bleibt auf 500 beschränkt" (BFV.de, 22.06.21)
    Zweifelsfrei ein Teilerfolg, der den fast 4600 bayerischen Fußball-Vereinen in der jetzt begonnenen Zeit der Saisonvorbereitung im ersten Schritt hilft, am Ende aber braucht es weitergehende Schritte: Die Bayerische Staatsregierung hat an diesem Dienstag die geforderten Nachbesserungen beschlossen und das vom Bayerischen Fußball-Verband (BFV) kritisierte Stehplatz-Verbot auf den Amateur-Fußballplätzen im Freistaat aufgehoben. Demnach ist es ab sofort erlaubt, dass maximal 100 Besucher*innen unter Wahrung des Mindestabstands auf Stehplätzen Fußballspiele mitverfolgen können. Insgesamt bleibt die Gesamt-Zuschauer*innen-Zahl weiterhin auf 500 begrenzt – dabei müssen Sitzplätze auch fortan zugewiesen und die Personendaten zur Kontaktnachverfolgung erfasst werden.
  • "Appetitanreger für die Fußball-Fans im Landkreis Günzburg" (Augsburger Allgemeine, Lokales Günzburg, ica, 22.06.21)
    Schöne Derbys in der ersten Runde des Toto-Pokals auf Kreisebene. Es sind die ersten Pflichtspiele nach der Corona-Pandemie.
  • "Ligeneinteilung: Welche Teams im Landkreis Günzburg gegeneinander antreten" (Augsburger Allgemeine, Lokales Günzburg, 17.06.21)
    Spielleiter Franz Bohmann teilt die Amateurligen im schwäbischen Fußball-Kreis Donau ein. Fast alle Mannschaften aus dem Landkreis Günzburg spielen in 14er-Gruppen.
  • "Bewegung in Stehplatz-Frage: Koch trifft Herrmann und Holetschek" (BFV.de, Fabian Frühwirth, 14.06.2021)
    Der Bayerische Fußball-Verband (BFV) ist nach seiner deutlichen Kritik an dem in der vergangenen Woche verabschiedeten „Rahmenkonzept Sport“ zuversichtlich, dass auf den Fußballplätzen im Freistaat in Kürze auch wieder eine gewisse Anzahl an Zuschauer*innen zugelassen ist - ohne die Pflicht, diesen Besucher*innen feste Sitzplätze zuzuweisen. Das ist das Ergebnis eines Treffens von BFV-Präsident Rainer Koch sowie dem für Sport zuständigen Innenminister Joachim Herrmann und Gesundheitsminister Klaus Holetschek am Rande einer Veranstaltung zur Fußball-Europameisterschaft in München.
  • "Völliges Unverständnis beim BFV: Regelungen im neuen Rahmenkonzept Sport nicht hinnehmbar" (BFV.de, 11.06.21)
    Mit völligem Unverständnis und deutlicher Kritik reagiert der Bayerische Fußball-Verband (BFV) auf das in der Nacht zu diesem Freitag veröffentlichte und ab sofort gültige "Rahmenkonzept Sport" des Bayerischen Staatsministeriums des Innen, für Sport und Integration. Demnach bleibt unter anderem die Zuschauerzahl bei Veranstaltungen im Freien und damit bei Fußballspielen einschließlich geimpfter sowie genesener Personen auf maximal 500 beschränkt. Und dies noch dazu ausschließlich auf fest zugewiesenen Sitzplätzen inklusive einer Kontaktdatenerfassung und der Datenspeicherung für vier Wochen. Stehplätze bleiben weiterhin grundsätzlich ausgeschlossen. Im Gegensatz dazu liegt die Zuschauerobergrenze in Gebäuden bei Einhaltung des Mindestabstands bei 1000 Zuschauern. Eine platzgenaue Kontaktdatenerfassung ist hier nicht vonnöten.
  • "Ab sofort bis zu fünf Spieler*innen-Wechsel" (BFV.de, 10.06.21)
    Mit Beginn der neuen Spielzeit 2021/22 im bayerischen Amateurfußball können Vereine im Freistaat fortan bis zu fünf Spieler*innen-Wechsel vornehmen. Das hat der Vorstand des Bayerischen Fußball-Verbandes (BFV) jetzt einstimmig beschlossen. Während im Erwachsenenbereich bis dato drei Auswechslungen je Mannschaft erlaubt waren, konnten Jugendteams viermal tauschen. Die jetzt neu verabschiedete Regelung von fünf Wechseln gilt ab Saisonstart nun einheitlich bei Frauen und Herren, Junioren und Juniorinnen in allen Spielklassen des BFV.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.