NEW
  •  
    • Aus aktuellem Anlass bleibt das Sportheim der SpVgg Wiesenbach bis auf weiteres ganzheitlich geschlossen. Fußball, Turnen, Krabbelgruppe & der gewohnte Stammtisch finden bis auf weiteres nicht mehr statt.
     
  • "Fußballtraining mit Kontakt in Bayern wieder erlaubt" (BFV.de, 07.07.20) - Ab Mittwoch, 8. Juli 2020, ist Fußball-Training in Bayern auch mit Kontakt wieder möglich. Die Bayerische Staatsregierung hat die entsprechend erforderlichen Anpassungen der Sechsten Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung beschlossen. Die Lockerungen betreffen ausschließlich das Training, nicht den Wettkampf. Freundschaftsspiele sind demnach weiterhin untersagt. Das Training mit Körperkontakt ist wieder gestattet, sofern es im Freien stattfindet... [Weiterlesen auf BFV.de] - Quelle: BFV.de

     

  • Laut FuPa.net ist ab Mittwoch, 08.07.20, reguläres Kontakt-Mannschaftstraining mit Zweikämpfen wieder erlaubt.

    Mehr auf FuPa.net - "Kontaktsport ab 8. Juli: Bayern gibt Mannschaftstraining frei" (Sebastian Ziegert, 07.07.20)

     

  •  
    • C-Junioren der JFG Günztaler Kickers steigen in BOL auf
    • Vorstands-Beschluss: Jungs brechen ab, Mädels setzen Saison fort
    • Keine Saison 2020/21 im Erwachsenenbereich
     
Projekt: Umrüstung der Flutlichtanlage von Halogendampflampen auf hocheffiziente LED-Technik der SpVgg Wiesenbach e.V.
FKZ:

03K11445

Beschreibung:  •

Die SpVgg Wiesenbach e. V. wird im Zeitraum 01.10.2019 bis 30.09.2020 die Umrüstung der bestehenden Flutlichtanlage von Halogendampflampen auf hocheffiziente LED-Technik auf zwei Trainingsplätzen umsetzen. Das Projekt wird in Zusammenarbeit mit dem Projektträger Jülich Forschungszentrum Jülich ausgeführt und unter dem Förderkennzeichen FKZ 03K11445 geführt. Es werden auf dem großen Trainingsplatz aus sechs bestehenden Masten mit insgesamt acht Strahlern, drei alte Holzmasten durch Stahlmasten getauscht und aus acht Halogendampflampen sechs LED Strahler effizient ausgetauscht. Am kleinen Trainingsplatz bleiben die drei Stahlmasten bestehen (werden nur versetzt) und die drei Halogendampflampen werden durch drei LED Strahler getauscht. Somit wollen wir eine Stromeinsparung  von 59% und vor allem eine CO2 - Einsparung von 85,83 t erreichen.

   • Die Vorabeiten werden durch zahlreiche ehrenamtliche Vereinsmitglieder ausgeführt. Die LED Umrüstung wird dann die Fa. AEROLUX  B.V. aus Oldenzaal in den Niederlanden übernehmen.
   • Das Projekt wird vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nuklerare  Sicherheit sowie dem Bayerischen Staatsministerium des Innern, für Sport und Integration gefördert.
     
Projektträger

 

 

PTJ

Weitere Informationen:

Projektträger Jülich Forschungszentrum Jülich

     
Förderung    
BMU:

 •

 

Logo BMUWeitere Informationen:

Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit

NKI: Nationale Klimaschutzinitiative
STMI:  •

Bayerischen Staatsministerium des Innern, für Sport und IntegrationWeitere Informationen:

Bayerisches Staatsministerium des Innern, für Sport und Integration

 
Sportstättenbau Kleinantrag
BLSV:

 •

BLSVWeitere Informationen:

Bayerischer Landes-Sportverband e.V.

     
Realisierung    
Vorarbeiten:  • Vereinsmitglieder, ehrenamtlich
Umsetzung:

 • 

AEROLUXWeitere Informationen:

AEROLUX B.V., Oldenzaal, NL

 

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.