NEW
  •   slider00 slider01 slider02 slider03  
  •   slider04 slider05 slider06 slider07  
  •   slider08 slider09 slider10 slider11  
  •   slider12 slider13 slider14 slider15  

RSS FuPa Kreisliga West

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Aktuelle Nachrichten für die Kreisliga West.
  1. Das Relegationsfieber war wieder ausgebrochen. Und diesmal dauerte die Zeit der K.O.-Spiele in Schwaben rund vier Wochen. Das lagt daran, dass die Spielklasse von der Regional- bis hinunter zur Kreisliga am Wochenende 18./19. Mai endeten und dort die Vereine zwei Wochen lang ihre zusätzlichen Auf- und Absteiger ausspielen. Gleiches galt für die unteren Ligen im Kreis Donau, während in den Kreisen Allgäu und Augsburg die reguläre Saison bis zu zwei Wochen länger dauert - und die Relegation dort direkt anschließend begann. Nun ist die Relegation der Männer abgeschlossen, FuPa gibt den Überblick über alle Entscheidungen.
  2. Nach der enttäuschenden Saison mit direktem Wiederabstieg aus der Bezirksliga hat sich die TSG Thannhausen jetzt personell auf die Kreisliga eingestellt. Wie bereits seit Längerem bekannt, verlässt Spielertrainer Anil Zambak den Verein. Er coacht in Zukunft den Kreisklassisten TSV Leitershofen. Den Neuanfang in der Kreisliga bestreitet die TSG mit Rainer Amann, der als Spieler und Trainer bereits in Thannhausen aktiv war.

  3. Wer hat es in die FuPa-Elf des Jahres geschafft? In jeder Liga, in der es in der zurückliegenden Saison 2018/19 mindestens fünf Mal eine FuPa-Elf der Woche gab, haben wir die Abstimmungsergebnisse ausgewertet und veröffentlichen die Ergebnisse aller Ligen in den nächsten Tagen.

  4. Die Kreisliga-Saison hatte der TSV Ziemetshausen ungeschlagen überstanden, was letztlich allerdings nur zur Vizemeisterschaft reichte. In der Aufstiegsrelegation zur Bezirksliga war dann schon nach einem Spiel Schluss. Gegen den SV Holzkirchen verloren die Ziemetshauser in Kicklingen mit 2:3 nach Verlängerung und bleiben weiterhin Kreisligist. Während die Holzkircher weiter auf den Klassenerhalt hoffen dürfen. Als nächster Gegner wartet am Donnerstag der TSV Wertingen auf die RIeser.

  5. Nach vier Jahren Kreisliga müssen die Fußballer des TSV Unterthürheim in der kommenden Saison wieder in der Kreisklasse antreten. Die Truppe von Spielertrainer Christoph Wirth verlor vor 700 Zuschauern in Holzheim das Entscheidungsspiel um den fünften Absteiger aus den Kreisligen Nord und West mit 4:6 (2:2/0:1) gegen den SSV Neumünster nach Elfmeterschießen.
  6. Die SpVgg Ellzee hatte den Klassenerhalt i der Kreisliga West praktisch nach 80 Minuten bereits in der Tasche. Fünf Minuten später sah die Gefühlslage der Ellzeer ganz anders aus. In Unterzahl kassierten sie zwei Gegentore und der SV Waldstetten rannte weiter an. Erst in der fünften Minute der Nachspielzeit konnte man den Deckel drauf machen und den Klassenerhalt sichern. Somit war Neumünsters souveränder 3:0-Erfolg nur für die Sicherung des Relegationsplatzes gut genug. Der SV Waldstetten muss den bitteren Gang in die Kreisklasse hinnehmen. Der SSV Neumünster bekommt noch die Chance, den Abstieg in der Relegation zu verhindern.

  7. Person Christoph Bronnhuber ist seit Sommer 2018 Spielertrainer beim FC Günzburg. Der 28-jährige
    Offensivspieler absolvierte in der laufenden Kreisliga-Runde 26 Begegnungen und erzielte 13 Treffer. Er hatte an seiner ersten Trainer-Station 2017 bereits den TSV Offingen in die Bezirksliga geführt, stieg mit der Mannschaft aber postwendend wieder ab. Dies soll mit Günzburg nicht wieder passieren, wie er im Interview mit der Günzburger Zeitung erklärt.
  8. Es kam nicht ganz unverhofft, trotzdem war der Jubel groß. Mit dem 4:1-Sieg bei der U23 des FC Gundelfingen machte der FC Günzburg sein Meisterstück in der Kreisliga West. Ob ihn der TSV Ziemetshausen in die Bezirksliga begleitet, wird in der anstehenden Relegation entschieden. Während oben alles klar ist, ist im Tabellenkeller noch vieles vage. Der SV Waldstetten geht als Vorletzter ins Saisonfinale und müsste absteigen. Nach dem 3:1-Sieg gegen den VfL Großkötz ist der Rückstand auf den SSV Neumünster, der den Relegationsplatz belegt, allerdings auf einen Punkt geschrumpft. Und was die Sache so richtig spannend macht: Am letzten Spieltag tritt Waldstetten bei der SpVgg Ellzee an. Die hat nach ihrem spielfreien Wochenende nur noch drei Zähler Vorsprung auf den SVW.
  9. Ehe es in die abschließenden beiden Spielrunden dieser Saison in der Kreisliga West geht, wird die Tabelle geradegerückt. Für Mittwochabend sind drei Nachholspiele angesetzt. Die Ausgangslagen sind aus verschiedenen Gründen interessant.

  10. Erleichterung machte sich beim BC Schretzheim breit, als das Derby gegen den Absteiger TSV Haunsheim abgepfiffen war. Mit dem 2:1-Sieg hat sich das Kleeblatt den Klassenerhalt gesichert. Und auch der TSV Offingen machte mit dem 4:1 gegen die SG Reisensburg alles klar. Davon kann der SV Waldstetten nach der 0:3-Niederlage beim Spitzenreiter FC Günzburg nur träumen, zwei Partien vor Saisonende trennen den SVW vier Punkte vom Relegationsrang, den aktuell der SSV Neumünster belegt. Neumünster hätte den Vorsprung sogar ausbauen kann und hielt trotz großer Personalnot bis kurz vor Schluss ein 1:1 gegen den FC Lauingen. Ehe es noch zwei Gegentore gab.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen